Coffee Shop Aal al-Bayt: Banner
Coffee Shop Aal al‑Bayt – كافى شوب آل البيت

Wasserpfeifen

Über das Ausmaß (z.B. im Vergleich zu Zigaretten) liegen noch keine gesicherten und unumstrittenen Erkenntnisse vor.

 

Tabakwaren werden nicht an Personen unter 18 Jahren verkauft.

 

Die Shisha, die traditionelle Wasserpfeife, bildet einen zentralen Bestandteil der orientalischen, und insbesondere der ägyptischen, Kaffeehauskultur. Sie rundet auch ein gemütliches Beisammensein ab. Insbesondere nach erledigter Arbeit, an Fest- und Feiertagen oder einfach zur Muße wird das Rauchen der Shisha zelebriert.

Bei einer Shisha wird der Tabak durch glühende Kohle erhitzt. Der hierdurch entstehende Rauch wird beim Ziehen durch den Raucher über eine Metallröhre durch kühles Wasser hindurchgeleitet. Anschließend gelangt er durch den Schlauch zum Konsumenten. Das Wasser und der relativ lange Weg bewirken, daß der Rauch relativ kühl ist und sich auch angenehmer anfühlt. Es kommt auch zu einer gewissen Filterung, deren Stärke jedoch umstritten ist.

In Oberägypten werden v.a. von den Männern eher die schwarzen Tabaksorten – Sallum und Kass – bevorzugt, bei denen die Kohle direkt auf den Tabak gelegt wird. Es gibt aber auch den Tabak mit Fruchtaroma – meist Apfeltabak –, bei dem der Tabak mit einer perforierten Aluminiumfolie abgedeckt wird, um ein Verbrennen durch die darüberliegende Kohle zu vermeiden.

Eine Shisha funktioniert mittels Unterdruck. Daher muß der Weg des Rauches vom Tabak bis zum Mundstück relativ dicht sein. Dies wird einerseits durch Gummistopfen erreicht, jedoch wird zur Nachjustierung und auch an stark beanspruchten Stellen traditionellerweise auch Karton bzw. Stoff verwendet, da sich diese Materialien einfach bewährt haben. Der Gast erhält aus Hygienegründen einen Mundstückaufsatz, der auf das Mundstück der Wasserpfeife aufgesetzt wird. Regelmäßige Kaffeehausbesucher bringen oftmals auch ein eigenes Mundstück mit.

Die Wasserpfeifen werden regelmäßig auf ihre Funktionsfähigkeit hin überprüft und grundgereinigt. Vor jedem Gebrauch werden sie nochmals gespült. Falls Sie mit einer Wasserpfeife technische Probleme haben sollten, so kann diese auch ausgetauscht werden.

Die Shisha wird traditionell nach verbrauchten Tabakportionen („Stein“, hajar) abgerechnet, während zusätzliche Kohle bei Bedarf inklusive ist.

Kaffeehäuser bieten in Ägypten normalerweise keine Zigaretten in ihrem Sortiment an. Jedoch können nach gängiger Praxis jederzeit Zigaretten von außerhalb mitgebracht und konsumiert werden.

 

 

Shisha mit Sallum-Tabak

Die gängige Tabaksorte in Oberägypten ist der schwarze Sallum-Tabak. Hierbei handelt es sich um Naturtabak, der etwas mit Melasse und Dattelmus versetzt wurde.

Die Kohle wird in der Regel direkt auf den Tabak gelegt. Der Rauch schmeckt in der Regel stärker als bei Zigaretten. Der Tabak kann im Gegensatz zu Tabaksorten mit Fruchtaromen länger geraucht werden, bis kein Rauch mehr kommt.

 

Shisha: Sallum-Tabak (Portion)

Sheeshat Salloum

شيشة سلوم (حجر)

 

 

Shisha mit Kass-Tabak

Neben dem Sallum-Tabak wird des öfteren noch der Kass-Tabak geraucht. Es handelt sich hierbei ebenfalls um Naturtabak, jedoch wird er als stärker empfunden.

 

Shisha: Kass-Tabak (Portion)

Sheeshat Qass

شيشة قص (حجر)

 

 

Shisha mit Apfeltabak

Die international bekannteste Tabakvariante für Shisha dürfte wohl die mit Apfel-Aroma verkörpern, während sie in Oberägypten nicht in jedem Kaffeehaus angeboten wird. Der Tabak ist dabei mit Glyzerin versetzt.

Um ein Verbrennen des empfindlichen Tabaks zu vermeiden, wird die Kohle nicht direkt auf den Tabak gelegt, sondern dieser mittels einer perforierten Aluminiumfolie geschützt. Sobald der Apfelgeschmack nachläßt, wird der Geschmack stärker, und der Rauch kann ein reizendes Gefühl im Rachen hinterlassen und zu verstärktem Husten führen.

 

Shisha: Apfeltabak (Portion)

Sheeshat Tufaah

شيشة تفاح (حجر)

 

 

Shisha mit weiteren Fruchttabaken

Weitere Tabaksorten mit Fruchtaroma können vor Ort angefragt werden. Jedoch macht die Vorratshaltung nur einen Sinn, wenn die Vorräte in angemessener Zeit verbraucht werden, um unseren Gästen einen vollwertigen Tabakgenuß zu bieten.